Tierenergetik Ausbildung - Tierische Poesie
   
Menü
  Willkommen
  TIERENERGETIK
  TIERENERGETIK-AUSBILDUNG
  TIERKOMMUNIKATION
  TIERKOMMUNIKATION-SEMINARE
  TERMINKALENDER
  Tierschutz
  METHODEN
  News und Infos
  Tierische Poesie
  => Tierisch lustig
  => Zitatenschatz
  Newsletter
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
  Links

Ich habe heute einen Menschen gerettet....

Unsere Blicke haben sich getroffen, als sie meinen Korridor entlangging und
in die Zwinger schaute. Ich spürte ihre Not sofort und wußte, dass ich ihr
helfen mußte. Ich wedelte mit dem Schwanz, nicht zu stark, damit sie sich
nicht fürchten würde.

Als sie an meinem Zwinger stehenblieb, habe ich ihr den Blick nach hinten
versperrt, damit sie das kleine Mißgeschick, das mir passiert war, nicht
sehen würde. Ich wollte nicht, dass sie erfährt, das ich heute nicht ausgeführt
worden bin. Manchmal haben die Leute hier so viel zu tun, und ich wollte nicht,
dass sie einen schlechten Eindruck von ihnen bekäme.

Als sie die Karte mit meiner Beschreibung las, habe ich gehofft, dass meine
Vergangenheit sie nicht traurig machen würde. Ich kann nur nach vorne
schauen und möchte jemandem etwas bedeuten.

Sie beugte sich zu mir herunter und machte leise Kußgeräusche. Ich drückte
meine Schulter und meinen Kopf gegen die Gitterstäbe, um sie zu beruhigen.
Sanfte Fingerspitzen streichelten meinen Nacken, sie hat die Gesellschaft
dringend gebraucht.

Eine Träne lief ihr über die Wange und ich hob meine Pfote, um ihr zu
versichern, dass alles gut werden würde.

Kurz darauf öffnete sich meine Zwingertür und ihr Lächeln strahlte mich so
an, dass ich sofort in ihre Arme gesprungen bin.

Ich versprach ihr, dass sie bei mir in Sicherheit wäre.
Ich versprach ihr, sie immer zu begleiten.
Ich versprach, alles dafür zu tun, dass ich ihr strahlendes Lächeln und das
Glitzern in ihren Augen sehen würde.

Ich hatte solches Glück, dass sie ausgerechnet meinen Korridor
entlanggegangen ist.

So viele andere sind da draußen, die noch nicht diese Korridore
entlanggegangen sind.

So viele, die noch gerettet werden müssen.

Wenigstens konnte ich einen von ihnen retten.

Ich habe heute einen Menschen gerettet.

Autor unbekannt


Hier wohnt ein Hund !

Wenn du nicht mit schmutzigen Pfoten und
wedelndem Schwanz begrüßt werden willst,
bleib draußen.
Denn: hier wohnt ein Hund!

Wenn du das Gefühl einer kalten Nase oder
einer nassen Zunge in deinem Gesicht nicht
magst, bleib draußen.
Denn: hier wohnt ein Hund !

Wenn du nicht über verstreutes Spielzeug
stolpern willst, bleib draußen.
Denn: hier wohnt ein Hund!

Wenn du denkst, ein Haus sollte immer
aufgeräumt sein und nach Parfüm riechen,
bleib draußen.
Denn: hier wohnt ein Hund !

Wenn dich Hundehaare stören, die ab und zu
mal durch die Wohnung fliegen und im Essen
landen, oder sich vielleicht auf deine
teuren Designer-Klamotten verirren,
bleib draußen.
Denn: hier wohnt ein Hund !

Aber wenn dich dies alles nicht
stört...wirst du sofort geliebt,
wenn du hereinkommst,
denn: hier wohnt ein Hund !

Autor unbekannt

Testament eines Hundes

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen,
die sie lieben.

Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte.
Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich
mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf,
mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen,
mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnden Hand,
die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
gehalten im tröstenden Arm.

Und wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht:
„Nie wieder werde ich einen Hund haben, der Verlust tut viel zu weh!“

Such Dir einen einsamen, ungeliebten Hund aus und gib ihm meinen Platz.

Das ist mein Erbe.
Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles, was ich geben kann.

Autor unbekannt
(gefunden auf
www.animal-learn.de)

Wenn......

Wenn Du den Tag ohne Kaffee beginnen kannst ohne gereizt zu sein,
wenn Du immer fröhlich bist und Wehwehchen und Schmerzen ignorieren kannst,
wenn Du Dich nicht beschwerst oder andere mit Deinen Problemen langweilst,
wenn Du jeden Tag dasselbe essen kannst und dafür noch dankbar bist, wenn Du Verständnis dafür hast, das die Menschen die Du liebst, zu beschäftigt sind um Zeit mit Dir zu verbringen,
wenn Du darüber hinwegsehen kannst, daß die die Du liebst, manchmal ohne Grund ihre Aggressionen an Dir auslassen,
wenn Du einen reichen Freund nicht besser als einen armen behandelst, wenn Du der Welt ohne Lüge und ohne Täuschung gegenüberstehen kannst, wenn Du wahrlich sagen kannst, das es in Deinem Herzen keine Vorurteile gegen die verschiedenen Rassen, Farben, Religionen, Weltanschauungen und politischen Meinungen gibt,
wenn Du bedingungslos lieben kannst, ohne Druck auszuüben oder Erwartungen zu haben,
dann, mein Freund......

bist Du fast so gut wie dein Hund.

(Hermann Hesse)
   
Heute waren schon 2 Besucher (5 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Tierkommunikation Tierenergetik Humanenergetik